Hausmittel bei Erkältungen
zusammengetragen von Dr.med.Klaus Teebken

Beugen Sie vor, stärken Sie Ihr Immunsystem mit MEERSALZ :
– tägliche Nasenspülungen mit einer MEERSALZ-Lösung helfen, Infektionen zu verringern.
Lösen Sie dazu ca 1/2 gestrichenen Teelöffel MEERSALZ in einem kleinen Glas mit handwarmem Wasser. Ziehen Sie diese Lösung mehrmals täglich jeweils durch das rechte und linke Nasenloch ein. Drehen Sie über dem Waschbecken anschließend den Kopf nach rechts und links. Bei gesunden Kieferhöhlen läuft das Wasser aus diesen wieder ab.
Eine einfache Unterstützung bietet eine gläserne Nasendusche, die Sie sich z.B. in Ihrer Apotheke besorgen können.

– sorgen Sie in beheizten Räumen für ausreichend Luftfeuchtigkeit, damit die Nasenschleimhaut nicht austrocknet. Umgeben Sie sich mit Pflanzen oder stellen z.B. einen kleinen Springbrunnen auf.

– vorbeugend geben Sie in jedes Zahnputzwasser ein wenig MEERSALZ. Spülen Sie mit dieser Lösung sorgfältig Ihre Zähne und Mundhöhle, und gurgeln im Rachen. Dann ausspucken.

– zur allgemeinen Kräftigung Ihrer Immunabwehr empfehlen wir, 2 bis 3 MEERSALZ Bäder in der Woche bei 37̊C, ca 20 Minuten lang, mit einer anschließenden Ruhephase von 30 Minuten.

Wenn es Sie trotzdem erwischt hat :
– beim ersten Kribbeln im Hals gurgeln Sie ausgiebig mehrmals täglich tief im Rachen mit einer wässrigen Lösung mit ein wenig MEERSALZ. Auch Salbeiextrakt oder aufgebrühte Arnikablüten helfen.

– halten Sie Ihre Füße warm. Ein “aufsteigendes Fußbad” hilft :
2 Eimer mit 34̊ C warmem Wasser füllen,in die Badewanne stellen, Beine hinein, so daß Füße und Unterschenkel mit Wasser bedeckt sind, jede Minute mit heißem Wasser um 1̊ C die Temperatur bis 40̊ C steigern. Abtrocknen und 1 Stunde ins Bett !
Zum Verstärken können Sie dem Wasser MEERWASSER FUSSBADEMEERSALZ mit Fichtennadelduft (inhalieren) hinzufügen. – Inhalieren Sie über einer Schüssel mit einer dampfenden MEERSALZ-Lösung. Bedecken Sie Ihren Kopf mit einem großen Handtuch. Atmen Sie 10 bis 15 Minuten den Dampf möglichst durch die Nase ein.

– trinken Sie viel, damit der Schleim wieder dünnflüssig wird.

– kochen Sie sich eine heiße Hühnersuppe mit Ingwer und fein gehackter Chilischote. So heizen Sie Ihrem Körper und den Bakterien und Viren ordentlich ein.

– heißer Fliederbeer- oder Holunderbeersaft läßt Sie schwitzen und senkt dadurch erhöhte Körpertemperatur.

– Fieber senken Sie mit Wadenwickeln : Leinentuch mit eiskaltem Wasser + 1 Schuß Obstessig tränken, Waden umwickeln, darüber ein Baumwolltuch und zum Schluß ein Wolltuch wickeln.

Kontaktieren Sie uns

Wir werden uns so schnell als möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Nicht lesbar? Neuen Text laden. captcha txt
0